Kategorien
Rückblick

Blog Nr. 10!

Ich freue mich sehr, dass ich bereits den zehnten Blog schreiben darf. In meinem ersten Blog habe ich u. a. erwähnt, dass ich regelmäßig schreiben und sie zeitnah allen Interessierten zur Verfügung stellen möchte. Dieses Ziel habe ich – mit Hilfe Gottes – bereits zum zehnten Mal erreicht (blog.akbarian.de).

Inzwischen bin ich einem weiteren Ziel nähergekommen. Das Ziel: auf diesem Wege viele Menschen zu erreichen und ihnen Impulse mitzugeben. Manche Beiträge werden – z. B. laut LinkedIn – von mehr als 800 Personen “gesichtet”. Ich hoffe, dass sie auch gelesen und angewendet werden. Ich bekomme zahlreiche “likes” und Feedbacks auf unterschiedlichen Wege wie: Xing, LinkedIn, WhatsApp, E-Mail, Telefon, direkt als Kommentar unterhalb des Beitrages oder im persönlichem Gespräch. Vielen Dank dafür.

Es ist eine große Freude für mich, auf diesem Wege vielen Menschen – v. a. in diesen unangenehmen Zeiten – zu erreichen. Unangenehme CORONA-Zeiten für viele von uns. Sie sind u. a. auch die Ursache dafür, dass ich sechs geplante Trainings absagen musste. Die Rückmeldungen aller meiner bisherigen Teilnehmer verdeutlichen, dass sie die Wirkung des Trainings in dem direkten Kontakt und Erleben der besonderen Atmosphäre sehen. Es geht um „Soziale Kompetenz“ und weniger um „Digitale Kompetenz“. Die Trainings für den Aufbau von „IT Kompetenzen“ können und werden online angeboten. Der Aufbau und die Weiterentwicklung von Fähigkeiten und Fertigkeiten, die für „soziale Interaktionen mit und zwischen der Menschen“ notwendig sind, bedürfen – aus meiner Sicht – die direkte Interaktion mit den Beteiligten. Trotzdem arbeite ich aktuell an einigen Online-Trainings dafür, die ich ab 2021 anbiete. Zusätzlich freue ich mich sehr, dass ich Dir auf diesem Wege einige Impulse mitgeben kann. Impulse, die dich dazu bewegen sollen, selbst aktiv werden. Ich freue mich sehr, dass ich einigen Themen noch auf meine Liste habe, worüber ich – so Gott es will – schreiben werde.

Ursprünglich wollte ich die Gelegenheit nutzen, um dich mit diesem zehnten Beitrag um extra Feedback bitten. Dafür hatte ich z. B. die folgenden Fragen vorgesehen:

  1. Wie bist du auf meinem Blog aufmerksam geworden?
  2. Welche der Beiträge fandest du für dich persönlich hilfreich?
  3. Welche der Beiträge haben dich dazu motiviert, selbst aktiv werden und anderen etwas mitzuteilen? Was hast du aus dieser Motivation gemacht?
  4. Über welche Themen sollte ich aus Deiner Sicht noch schreiben?

Ja, “ursprünglich wollte ich”. Dann gingen mir einige Gedanken durch den Kopf. Gedanken wie:

  • Würdest du deine Antworten preisgeben, wenn jeder sie lesen kann?
  • Würdest du deine Antworten mir persönlich mitteilen?
  • Würdest du deine Motivationen offenlegen?
  • Wie würdest du damit umgehen, wenn du ein Thema vorschlägst, worüber ich wenig schreiben kann oder ungern schreiben möchte?

Ursachen dieser Gedanken sind vielleicht auch, dass ich selbst ebenfalls ungern an bestimmten “Umfragen” teilnehme. Diese Freiheit hat jeder von uns. Und genau diese Freiheit motiviert mich dazu, dass ich doch die obigen Fragen an dich stelle. Und du bist vollkommen frei, ob du sie beantwortest. Und ob du deine Antworten für alle sichtbar machst, z. B. als Kommentar zu diesem Beitrag oder sie mir direkt zusendest oder mir persönlich zuflüsterst.

Damit bitte ich dich, dir die Zeit zu nehmen und die obigen Fragen zu beantworten. Die Zeit für eine Art “Rückblick”. Ein Rückblick als erstes für dich selbst. Eine Art “innehalten” und nachprüfen, welche Impulse wieder in Vergessenheit geraten sind und warum? Nutze die Antworten, um die Impulse in Taten umzusetzen.

Und wenn du möchtest, vollkommen frei von jeglichem Zwang, teile deine Antworten auch mit mir, wenn du sie anonym veröffentlichen möchtest oder veröffentliche sie selbst z. B. als Kommentar zu diesem Blog. Vielen herzlichen Dank dafür.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.